Close
FAQ

Mit welcher Staatsbürgerschaft kann man eine eTA erhalten?

Zur Zeit können Staatsbürger der folgenden 45 Länder eine eTA beantragen und mit dieser ohne Visum nach Kanada einreisen: Andorra, Antigua und Barbuda, Australien, Bahamas, Barbados, Belgien, Bürger britischer Überseegebiete1,2, Brunei, Chile, Cypern, Dänemark, Deutschland, Estland, Finnland, Griechenland, Großbritannien, Irland, Italien, Japan, Kroatien, Lettland, Liechtenstein, Litauen, Luxembourg, Malta, Monaco, Niederlande, Neuseeland, Norwegen, Österreich, Papua Neuguinea, Polen, Portugal, Samoa, San Marino, Singapur, Slowakei, Slowenien, Salomoninseln, Südkorea, Spanien, Schweden, Schweiz, Tschechische Republik, Ungarn, Personen mit festem Wohnsitz in den USA.

1. Bürger britischer Überseegebiete, die zur Rückkehr in das Vereinigte Königreich berechtigt sind.

2. Bürger britischer Überseegebiete, die diese Staatsbürgerschaft durch Geburt, Abstammung, Einbürgerung oder Registrierung in folgenden britischen Überseegebieten erhalten haben: Anguilla, Bermuda, Britische Jungferninseln, Kaimaninseln, Falklandinseln, Gibraltar, Montserrat, Pitcairn Island, Saint Helena, Turks- und Caicos-Inseln.


Welche Bedingungen muss man erfüllen, um eine eTA-Genehmigung für die Kanadareise zu erhalten?

  • Sie müssen Staatsangehöriger eines Landes sein, dessen Bürger für vorübergehende Aufenthalte in Kanada nicht visumspflichtig sind.
  • Sie benötigen einen gültigen Reisepass.
  • Ihnen müssen genügend finanzielle Mittel für Ihren Aufenthalt in Kanada zur Verfügung stehen.
  • Sie müssen in der Lage sein, die kanadische Einwanderungsbehörde davon zu überzeugen, dass Sie an Ihr Heimatland gebunden sind und dass diese Bindung sicherstellen wird, dass sie dorthin zurückreisen werden. Dies kann zum Beispiel durch den Nachweis einer Arbeit, eines Studiums oder von Besitz geschehen.


Was ist eTA?

eTA steht für electronic Travel Authorization. Dieses automatisierte System haben die kanadischen Behörden eingeführt, um Reisende schon vor ihrer Ankunft in Kanada zu überprüfen und zu entscheiden, ob diese eine Erlaubnis für die Einreise nach Kanada erhalten sollen und zu bewerten, ob die Einreise dieser Person ein Sicherheitsrisiko für Kanada darstellen könnte.


Warum brauchen die kanadische Behörden die eTA?

Bevor die elektronische Einreisegenehmigung eTA eingeführt wurde, hatten die kanadischen Grenzbeamten nur sehr wenig Möglichkeiten zur Überprüfung internationaler Besucher. Staatsangehörige, die kein Visum benötigten, wurden daher nicht überprüft, bevor an den kanadischen Flughägen ankamen. Dank eTA ist es den kanadischen Behörden jetzt möglich, Passagiere aus Ländern mit Befreiung von der Visumspflicht im Voraus zu überprüfen und entscheiden, ob sie die Voraussetzung für die Einreise nach Kanada erfüllen oder nicht. Die kanadischen Behörden stellen allen Reisenden oder von diesen bevollmächtigten Personen, einen sicheren, auf ihrer Website abrufbaren Online-Antrag auf Reisegenehmigung zur Verfügung. Wenn alle Angaben und Informationen über die Reise übermittelt wurden, bewertet die Behörde die Angaben und entscheidet darüber, ob der Antragsteller die Bedingungen für den Erhalt einer elektronischen Reisegenehmigung für Kanada erfüllt. Das System erstellt dann noch vor Ihrer Reise automatisch eine Antwort. Bereits am Flughafen wird auch die Fluggesellschaft bei den kanadischen Behörden überprüfen, ob der Passagier eine gültige eTA besitzt.


Garantiert ein eTA-Visum, dass ich nach Kanada einreisen darf?

Eine eTA-Genehmigung ist noch nicht die endgültige Einreiseerlaubnis für Kanada. Der Erhalt einer eTA erlaubt es Reisenden die Flugreise nach Kanada anzutreten. Am kanadischen Ankunftsflughafen entscheidet dann der Grenzbeamte über die Einreise nach Kanada.


Wie lange ist eine eTA-Reisegenehmigung gültig?

Die eTA ist nach der Ausstellung für fünf Jahre gültig oder bis zum Ablaufdatum Ihres Reisepasses. Es kommt darauf an, was zuerst abläuft.


Ist es möglich, meine Angaben zu ändern, wenn ich den eTA-Antrag schon eingereicht habe?

Es ist leider nicht möglich, die einen bereits Antrag zu ändern. Deshalb sollten Sie Ihre persönlichen Informationen und Angaben zum Reisepass sehr aufmerksam überprüfen, bevor Sie den Antrag absenden.


Meine Reisepassinformationen haben sich geändert: Was kann ich tun?

Wenn Sie Ihren Nachnamen ändern oder aus irgendeinem anderen Grund einen neuen Reisepass erhalten, müssen Sie eine neue eTA-Visum für Kanada beantragen.


Mein Antrag auf eine eTA wurde abgelehnt: Was für Möglichkeiten habe ich jetzt noch?

Wenn Ihr Antrag auf eine eTA-Reisegenehmigung abgelehnt wurde, können Sie sich an die nächste kanadische Visastelle wenden und ein Touristenvisum beantragen.


Was geschieht, wenn ich mehr als eine eTA-Genehmigung habe?

Gültig ist immer das neueste eTA-Visum. Sie können das ältere einfach ignorieren.